Abverkauf unserer Nachlass-Trampoline. Wir verkaufen folgende Modelle mit 30-50% Rabatt!

Stories   Auf dem Trampolin abnehmen

Auf dem Trampolin abnehmen

Auf dem Trampolin abnehmen: Fit und schlank durch Trampolinspringen

Auf dem Trampolin abnehmenViele Menschen leiden unter Übergewicht und möchten ihr Gewicht nachhaltig reduzieren. Sport ist erfahrungsgemäß – neben einer gesunden, ausgewogenen Ernährung – die beste Methode. Allerdings ist es aus verschiedenen Gründen nicht immer einfach, sich zu mehr Bewegung zu motivieren.
 
 

Trampolinspringen als Fitnessprogramm: Flexibel und individuell

 
Gerade stark übergewichtige Personen scheuen häufig den Gang ins Fitnessstudio oder zu anderen sportlichen Aktivitäten in der Gruppe, weil sie ein geringes Selbstwertgefühl und Angst davor haben, nicht mithalten zu können. Vor diesem Hintergrund hat sich das Trampolin als besonders gutes Trainingsgerät bewährt, da man damit ohne neugierige Blicke anderer – in aller Ruhe effektiv und schonend Sport treiben kann. Da beim Trampolinspringen die Gelenke geschont und das Training an die jeweiligen Voraussetzungen angepasst werden kann, erfreut es sich in jeder Alters- und Gewichtsklasse großer Beliebtheit. Vorkenntnisse sind für dieses Sportprogramm nicht notwendig, und das Trampolin kann auch bei schlechter Kondition oder sogar im Fall von gesundheitlichen Einschränkungen genutzt werden. Wenn Krankheiten vorliegen, sollte jedoch ein Arzt konsultiert werden, bevor mit dem Trampolintraining begonnen wird.
 
Ein weiterer Vorteil ist, dass der innere Schweinehund beim Trampolinspringen leichter zu überwinden ist als beim Gang ins Fitnessstudio oder zum Sportverein, da das Trampolin zu Hause steht und ganz nach Belieben genutzt werden kann, ohne lange Anfahrtszeiten und ohne sich an bestimmte Öffnungszeiten halten zu müssen. Obendrein benötigen Mütter keinen Babysitter und können auch wenn die Kinder zu Hause sind ihr Training absolvieren.

 
 

Zum Abnehmen aufs Trampolin: Hoher Kalorienverbrauch – und zwar nachhaltig

 
Um abzunehmen, ist es wichtig, dass der tägliche Kalorienverbrauch höher ist als die Kalorien, die man zu sich nimmt. Sprich: Eine negative Kalorienbilanz ist der Schlüssel zur Gewichtsreduktion. Beim Sport wird der Kalorienverbrauch angekurbelt, ohne dass dabei gehungert werden muss. Wer regelmäßig Sport treibt, kann auch hin und wieder einmal beim Essen „sündigen“ ohne gleich einen Jojo-Effekt befürchten zu müssen. Auf dem Trampolin können je nach Körpergewicht und Intensität der ausgeführten Übungen in einer Stunde bis zu 750 Kalorien verbrannt werden. Zum Vergleich: Beim Joggen sind es 500 Kalorien in einer Stunde!
Wer abnehmen möchte, steigt am besten täglich für rund 20 Minuten auf das Trampolin und wird schon bald die ersten Pfunde purzeln sehen.
 
Trampolinspringen generiert nicht nur während der Trainingseinheit einen hohen Kalorienverbrauch, sondern wirkt sich auch nachhaltig auf die Kalorienbilanz auf. Dies hängt damit zusammen, dass beim Trampolinspringen Muskulatur aufgebaut wird. Muskeln verbrennen mehr Kalorien als andere Körperzellen, d. h. je größer die Muskelmasse, desto mehr Kalorien werden täglich verbrannt, und desto schneller und nachhaltiger geht das Abnehmen voran.
 
Trampolinspringen fördert das Abnehmen auch durch die Anregung des Stoffwechsels: Der Körper wird durch das regelmäßige Training auf dem Trampolin entgiftet und entschlackt. Die Haut wird gestrafft, Veränderungen werden durch eine schlankere Silhouette und festere Figur sichtbar.
 
Das Trampolin zum Abnehmen bietet im Vergleich zu anderen Sportgeräten viel Abwechslung: Denn auf dem Trampolin lassen sich die unterschiedlichsten Übungen ausführen. Probieren Sie einmal Nordic Walking oder Jogging auf dem Sprunggerät aus oder wagen Sie sich an verschiedene Fitness-Übungen. Empfehlenswert sind auch Trampolinübungen, die mit Hanteln oder Theraband kombiniert werden – so erfolgt ein effektives Ganzkörpertraining, in das auch Arme und Oberkörper mit einbezogen werden. 

 
 

Zum Abnehmen aufs Trampolin: Auch die Psyche spielt mit

 
Die psychische Komponente ist beim Abnehmen nicht zu unterschätzen. Beim Trampolinspringen werden Glückshormone ausgeschüttet und die bessere Verarbeitung von Stress dafür, dass zum Beispiel Frustessen und Heißhungerattacken vermieden werden. Der Spaß beim Springen und Hüpfen auf dem Trampolin aktiviert jedoch auch das körpereigene Belohnungssystem, was dazu führt, dass es Ihnen immer leichter fällt, sich sportlich zu betätigen. Das Trampolinspringen wird schnell zur Gewohnheit, und die Erfolge beim Abnehmen stellen sich nachhaltig ein. Da schon kurze Trainingseinheiten von 15-20 Minuten effektiv sind, lässt sich das Trampolin-Training wunderbar in den Alltag integrieren – und der innere Schweinehund ist schnell überredet, einmal kurz mit aufs Trampolin zu steigen.